HOME

KOKENIWA

Heiko Voß|Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitekt AKNDS Eickhof 1 31618 LiebenauJapanische Gärten – ihre besondere Ausstrahlung und Harmonie faszinierten Heiko Voß bereits im Jugendalter, die Begeisterung dafür war der Grund für seine Ausbildung zum Gärtner. Sie begleitete ihn durch sein Studium und Berufsleben als Planer und  Landschaftsarchitekt bis zu einem Wochenende im Mai 2008 – da nahm er im ZEN Kloster in Schloss Eickhof in Liebenau an einem Gartenseminar von Dr. Wolfgang Hess teil. Danach entschied er sich, dort die Kunst der japanischen Gartengestaltung zu lernen. Seit 2010 lebt er in Schloss Eickhof und realisierte seitdem als Kooperationspartner von Dr. Wolfgang Hess verschiedene Gartenprojekte.

Im Jahr 2013 gründete er KOKENIWA. Mit einem Netzwerk von Fachkollegen und Partnerfirmen entwickelt und gestaltet er private Gärten sowie Firmen- und Hotelflächen im japanischen Stil. Seine Spezialität sind Moosgärten (jap. koke niwa) bzw. Gärten in denen Moos als wesentliches Gestaltungselement der japanischen Gartenkunst Verwendung findet.

Diese Gärten realisiert er mit der Japan-Garten-Kultur GmbH als einziger Anbieter in Deutschland. Darüber hinaus hat er ein neues Angebot für Kunden entwickelt: Japanische Gärten als Modulgärten.

Für Heiko Voß ist die japanische Gartengestaltung eine Kunst, für die er die Menschen begeistern möchte. Diese Kunst kennt keine Baupläne, sondern bedarf vielmehr einer besonderen inneren Haltung des Gestalters. Er muss sich in den gegebenen Ort so einfühlen können, dass ein Garten entsteht, in dem Mensch und Natur in Einklang und Harmonie sind. Diese Haltung findet er persönlich in den Übungen des ZEN Buddhismus, deren Praxis fester Teil seines Lebens geworden ist.

Die Achtsamkeit mit der Heiko Voß einen japanischen Garten entwickelt und gestaltet, strahlt dieser dann letztlich auch aus. In einem solchen Garten, sei es nun ein Teich-, Moos- oder ZEN Garten, können Geist und Seele zur Ruhe kommen, können neue Kraft und Energie geschöpft werden. Ein solcher Garten…..macht glücklich!

LEISTUNGEN

BERATUNG
Wenn Sie Ihren japanischen Garten in Eigenleistung gestalten oder bauen möchten, bietet KOKENIWA Ihnen eine begleitende Bauherrenberatung (Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung sowie Bauüberwachung nach HOAI § 39) an. Dazu sollten Sie aber über einige Grundkenntnisse der japanischen Gartenkunst verfügen. Falls Sie diese noch erwerben oder vertiefen möchten, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an einem der japanischen Gartenseminare in Schloss Eickhof in Liebenau.

PLANUNG
Die Japanische Gartenkunst schließt schon allein durch ihre Philosophie eine detaillierte Planung mit technischen Angaben (Ausführungsplanung) aus. Sie beruht auf einer freien, prozessorientierten Planung. Die Erfahrungen von KOKENIWA zeigen, dass eine vorausgehende Ausführungsplanung nicht möglich bzw. mit dieser Art der Gartengestaltung nicht vereinbar ist. Es bedarf vielmehr einer individuellen Beurteilung – oder besser gesagt einer Einfühlung in die Gegebenheiten – und entsprechender Anpassungen im Bau- bzw. Gestaltungsprozess vor Ort.
Deshalb werden Planungen in der Form von der Grundlagenermittlung über den Vorentwurf bis zum Entwurf erstellt (HOAI § 39 Leistungsphase 1 – 3). Der erstellte Entwurf dient dann als Leitbild für das zu erreichende, optimale Ergebnis.

AUSFÜHRUNG
Falls Sie Ihren japanischen Garten nicht in Eigenleistung gestalten bzw. bauen können oder möchten, bietet Ihnen KOKENIWA eine individuelle Umsetzung der Entwurfsidee unter Anwendung der japanischen Gartenkunst an. Für die einzelnen Gartenprojekte – privat, gewerblich oder öffentlich – stellt Heiko Voß ein Team von Spezialisten und Partnerfirmen zusammen, um Ihren japanischen Garten optimal zu realisieren. Wenn Sie uns beauftragen, übernimmt KOKENIWA gerne auch die weiterführende Pflege.

MODULGÄRTEN


Ein wesentlicher Aspekt der japanischen Gartenkunst ist die Miniaturisierung. Inbegriff dieser Darstellung von Naturlandschaften im Kleinen sind die traditionellen, winzigen und quadratischen Hof- und Binnengärten Japans (jap. tsubo-niwa).

Diese besondere Form der Gartengestaltung hat Heiko Voß dazu inspiriert, japanische Modulgärten zu entwickeln, so dass auch Kunden mit kleiner Grundstücksfläche oder einem geringeren Budget in den Genuss eines japanischen Gartens kommen können. In der Art eines Komplettgartens hat KOKENIWA verschiedene Gartenmodule gestaltet und auf dem Gelände von Schloss Eickhof in Liebenau ausgestellt. Exklusive Materialien und besondere Pflanzen grenzen diese Gärten von herkömmlichen ab.

KOKENIWA ist deutschlandweit der einzige, spezialisierte Anbieter für japanische Modulgärten. Die Größen orientieren sich an kleinen Restflächen (ca. 20 qm), die oft bei Kunden vorgefunden werden und auf denen mit der herkömmliche Gartengestaltung meist kein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht wurde. Gerade hier kann mit der japanischen Gartengestaltung eine besondere Ästhetik und Hervorhebung erzielt werden, ohne dass der gesamte Garten kostenintensiv umgestaltet wird. Aufgrund der überschaubaren Größe und Ausstattung mit Pflanzen und Steinen sowie des geringeren Zeitaufwands für den Aufbau kann KOKENIWA Ihnen die japanischen Modulgärten zu Pauschalpreisen anbieten.
Für Sie als Kunden ergeben sich folgende Vorteile:
- Kostentransparenz durch Pauschalpreise der Module
- Kalkulierbare Liefer- und Herstellungszeiten (1-4 Tage)
- Besichtigung und Auswahl des Moduls über die KOKENIWA Webseite oder nach Terminvereinbarung im Schaugarten in Liebenau
- Ästhetischer, repräsentativer Japanischer Garten oder ZEN-Garten auch auf kleinen/kleinsten Flächen

Die Anlieferung und der Aufbau erfolgt bis 100 km Anfahrt kostenfrei. Bei größeren Entfernungen wird zusätzlich eine Kilometer- und Spesenpauschale erhoben. Lassen sie sich von den Japanischen Modulgärten von KOKENIWA inspirieren und bei Interesse freuen wir uns über Ihre Anfrage.

SEMINARE



Heiko Voß begleitet als Co-Leiter Seminare zur Gestaltung von Gärten im japanischen Stil, d.h. nach japanischer Gartenphilosophie, in denen neben der fundierten Theorie besonderer Wert auf das „learning by doing“ gelegt wird. Die Seminare finden im ZEN Kloster in Schloss Eickhof in Liebenau (Niedersachsen) statt. Die Grundlagen der Gestaltung von japanischen Gärten und die Auswahl und der Einsatz von Pflanzen werden nicht nur eingehend erklärt, die Teilnehmer/innen gestalten selbst Gartenflächen unter kompetenter Anleitung von Dr. Wolfgang Hess (Japan-Garten-Kultur) und Heiko Voß (KOKENIWA).
Da zur Gestaltung eines japanischen Gartens auch ein Grundwissen über ZEN und die japanische Mentalität gehört, finden für Interessierte an den einzelnen Seminartagen Einführungen und Übungen in ZEN statt.

Inhalte der Theorie und Praxis können dabei sein:
• Ästhetik und Harmonie im japanischen Garten
• Gestaltung von Teichufern, Bachläufen und Wasserfällen
• Gestaltung von Gartenwegen und Kiesflächen
• Gestaltung von Gartenbonsai und Büschen
• Gestaltung von Miniatur-Landschaften
• Bodendecker – Moos – Vermehrung und Pflege
• Steinsetzungen – Auswahl und harmonische Aufteilung
• Technik in Teichen und in der Landschaft, Bewässerungsanlagen und Beleuchtungen

Seminar zur Gestaltung von japanischen Gärten
Mittwoch, 04. Mai* - Sonntag, 8. Mai 2016 (*Anreise)
Seminargebühr: 560,00 €

DOWNLOAD INFO PDF HIER

MESSEN





Seit 2011 präsentiert sich Heiko Voß in Kooperation mit der Japan-Garten-Kultur GmbH auf Messen und Gartenveranstaltungen. Mit ihren japanischen Schaugärten haben sie z.B. die Import Shop Messe in Berlin, die Garten-Frühling-Lebensart Messe in Bad Salzuflen und das Gartenfestival Herrenhausen in Hannover bereichert. In der Galerie finden Sie einige Fotos.

Wenn Sie als Veranstalter oder Firma Interesse daran haben, ihre Messe oder ihr Produkt mit japanischen Gestaltungsarrangements, einer Themenfläche oder einem Schaugarten in besonderer Art zu präsentieren, nehmen Sie gerne telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf. Wir machen den Eingangsbereich ihrer Veranstaltung, einen Stand oder eine größere Werbefläche zu einem besonderen Blickfang.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit den japanischen Park auf dem Gelände des Schlosses Eickhof in Liebenau (Niedersachsen) für Gartenmessen und gartenthematische Events anzumieten und in Kooperation mit den ansässigen Firmen KOKENIWA und Japan-Garten-Kultur GmbH zu nutzen. Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Anfrage per E-Mail oder Kontaktformular mit einer kurzen Beschreibung der geplanten Veranstaltung.